Härkila Heat Control Heizweste & Heizjacke

Artikel pro Seite:

Härkila Heizjacke Heat Control
Härkila Heizjacke Heat Control

Steuerung über Druckknopf oder Smartphone-App

297,50 EUR

Härkila Heizweste Heat Control (Stehkragen)
Härkila Heizweste Heat Control (Stehkragen)

Steuerung über Druckknopf oder Smartphone-App

244,67 EUR

Härkila Heizweste Heat Control (V-Ausschnitt)
Härkila Heizweste Heat Control (V-Ausschnitt)

Steuerung über Druckknopf oder Smartphone-App

206,86 EUR

 

Dazu gibt es 3 Produkte.

Symbol der Härkila-HEAT-Control-Technologie

Härkila HEAT Control - präzise Temperatureinstellung und flexiblere Kleidung

Die neuartige HEAT-Technologie findet in den Heizjacken und Heizwesten von Härkila Anwendung, und ist besonders für den längeren Einsatz bei niedrigen Temperaturen geeignet. Im Folgenden sind Eigenschaften und Bedienung erläutert.

Foto, auf dem der USB-Anschluss eines Härkila-HEAT-Control-Produktes und eine Powerbank zu sehen sind. Detailansicht einer Härkila-HEAT-Control-Heizjacke mit Einstelltaste und Smartphone.

Was ist das Besondere an Härkila HEAT Control Heizjacken und Heizwesten?

Die Wärme-Membran

Die Wärmeabgabe erfolgt nicht über starre Pads oder knickempfindliche Heizdrähte, sondern über eine Membran, die in das Kleidungsstück eingearbeitet ist. Dadurch bleiben die Heizjacken oder die Heizwesten, in die HEAT Control integriert ist, flexibel: Sie können problemlos zusammengefaltet werden und unterscheiden sich im Tragegefühl nicht von herkömmlicher Jagdbekleidung. Auch eine Maschinenwäsche ist somit ohne weiteres möglich, denn die technischen Elemente für das Wärmesystem sind wasserfest.

Bei der Positionierung der HEAT-Control-Membran haben sich die Entwickler an den besonders kälteempfindlichen Körperregionen orientiert: Die Wärmeabgabe erfolgt hauptsächlich im Bereich der Lendenwirbelsäule. Von hier kann sich die Wärme gut im restlichen Oberkörper ausbreiten.

Steuerung der HEAT-Control-Funktion per Knopfdruck oder App

Die Wärmeleistung kann bequem per Knopfdruck am Kleidungsstück oder per App geregelt werden. Damit ist sichergestellt, dass die Bedienung so einfach wie möglich ist, und Sie nicht unnötig viel Zeit mit Konfigurationen und Vorbereitungen vergeuden.

Die Produkte der HEAT-Control-Serie sind so konzipiert, dass sie auch ohne Nutzung der Wärmefunktion als vollwertige Kleidungsstücke funktionieren: Die Thermo Poly Shield™ Fill-Isolierung ist schnelltrocknend und wärmt zusätzlich.

Wie bediene ich meine Härkila-HEAT-Control-Heizjacke oder -Heizweste?

Die Härkila-Kleidung mit HEAT Control kann sowohl eigenständig wie auch mit Smartphone gesteuert werden. In beiden Fällen ist eine Powerbank nötig: sie versorgt die Wärme-Membran mit der nötigen Energie. Details zur nötigen Powerbank erfahren Sie im Absatz: Was ist die richtige Energieversorgung für Heizjacken und Heizwesten mit Härkila HEAT Control?

Bedienung mit Taste

Die verschiedenen Farben für Anzeige der Temperaturbereiche der Härkila-HEAT-Control-Heizjacke oder -Heizweste

  1. Nehmen Sie Ihre Heizjacke oder -Weste zur Hand, sowie eine geladene Powerbank
  2. Eine Seitentasche ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Schließen Sie die Powerbank hier an. Je nach Powerbank, muss diese gegebenenfalls eingeschaltet werden.
  3. Die Taste an der Vorderseite des Kleidungsstücks leuchtet nun hellblau auf. Dies zeigt die niedrigste Wärmeeinstellung an.
  4. Stellen Sie nun die gewünschte Temperatur per Druck auf die Taste ein:

    • blaues Licht: niedrige Temperatur, 38°C
    • oranges Licht: mittlere Temperatur, 46°C
    • rotes Licht: hohe Temperatur, 52°C

  5. Zum Deaktivieren von HEAT Control muss lediglich die Powerbank ausgeschaltet oder vom USB-Anschluss abgezogen werden.

Gebrauchsanleitung für HEAT Control mit der Härkila-App

Ansichten der Benutzeroberfläche der HEAT-Control-App von Härkila

  1. Installieren Sie die Härkila Heat Control App auf Ihrem Smartphone. Sie kann über den Google Play Store (für Android) oder den App Store (für Apple/iOS) abgerufen werden.
  2. Nehmen Sie Ihre Heizjacke oder -Weste zur Hand, eine geladene Powerbank sowie Ihr Smartphone
  3. Eine Seitentasche ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Schließen Sie die Powerbank hier an. Je nach Powerbank, muss diese gegebenenfalls eingeschaltet werden. Sie kann danach in der Tasche verstaut werden.
  4. Öffnen Sie nun die App und drücken Sie auf Tap to connect, um das Smartphone mit dem HEAT-Control-Produkt zu verbinden.
  5. Warten Sie einen Moment, bis sich Kleidungsstück und Smartphone verbunden haben. Nun wird in einem Kreis, der farblich die derzeitige Temperatur symbolisiert, die aktuelle Temperatur der Wärmemembran angezeigt (actual), sowie die eingestellte Zieltemperatur (Target).
  6. Der kleine Kreis fungiert als Drehschieber: wischen Sie ihn in die Position, die die gewünschte Temperatur anzeigt. Sie kann in 1°C-Schritten eingestellt werden.

    • niedrigste Temperatur (blauer Kreis): 30°C
    • höchste Temperatur (roter Kreis): 52°C

  7. Zum Deaktivieren von HEAT Control muss lediglich die Powerbank ausgeschaltet oder vom USB-Anschluss abgezogen werden.

Hinweis für Powerbanks mit Stromsparfunktion

Wenn Ihre Powerbank über eine Stromsparfunktion verfügt, kann sie sich ausschalten, wenn die Heizjacke oder -Weste die Zieltemperatur erreicht hat und dementsprechend vorerst keine weitere Energie aus der Powerbank abruft. In diesem Fall muss die Powerbank wieder eingeschaltet werden, wenn sich das Kleidungsstück etwas abgekühlt hat.

Was ist die richtige Energieversorgung für Heizjacken und Heizwesten mit Härkila HEAT Control?

Die Leistungsfähigkeit der Powerbank sollte sich an der benötigten Wärmeabgabe und der Nutzungsdauer orientieren, außerdem sollte immer eine Reserve eingeplant werden. Bei einer Außentemperatur von beispielsweise 7°C muss eine Heizjacke deutlich weniger leisten, um eine Temperatur von zum Beispiel 38°C aufrecht zu erhalten, als bei einer Außentemperatur von -1°C. Härkila empfiehlt eine Powerbank mit Output von 5V/2A und mindestens 10.000 mAh Kapazität. Bei etwas höherer Investition sind inzwischen auch Powerbanks mit deutlich größerer Kapazität erhältlich.

Die wichtigsten Eigenschaften von Härkila HEAT Control im Überblick

  • flexible Wärme-Membran
  • Wärmequelle im besonders kälteempfindlichen Bereich der Lendenwirbelsäule angeordnet, dadurch gute Wärmeausbreitung im Oberkörper
  • die Heizjacke oder Heizweste kann wie herkömmliche Kleidung zusammengelegt werden
  • generell hohe Bewegungsfreiheit durch Stretch-Fleece-Bereiche
  • Maschinenwäsche möglich, da wasserfeste Technik
  • ideal für längeren Ansitz bei niedrigeren Temperaturen
  • auch ohne Energieversorgung als vollwertige Jagdkleidung verwendbar durch wärmende Isolierung Thermo Poly Shield™ Fill
  • Energieversorgung über handelsübliche Powerbank (5V/2A, min. 10.000 mAh) über USB-Anschluss (Powerbank nicht enthalten)
  • Bedienung per Taste am Kleidungsstück oder per App
  • bei Bedienung ohne Smartphone drei Temperaturstufen: 38°C, 46°C, 52°C
  • bei Bedienung per Smartphone/App: 30-52°C in 1°C-Stufen einstellbar
  • die App ist über den Google-Play-Store oder App-Store abrufbar

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
Parse Time: 0.200