Drückjagdjacke Damen

Artikel pro Seite:

Damen Drückjagdjacke Stronger 900D
Damen Drückjagdjacke Stronger 900D

Robust & strapazierfähig

89,90 EUR

Damenjagdjacke Brocard
Damenjagdjacke Brocard

Femininer Schnitt

109,00 EUR

HART Iron Xtreme Light-J Damenjacke (orange)
HART Iron Xtreme Light-J Damenjacke (orange)

Leichte aber äußerst robuste Signaljacke

179,90 EUR

HART Wild-J Damen Nachsuchenjacke
HART Wild-J Damen Nachsuchenjacke

Die beliebte Nachsuchenjacke jetzt auch im femininen Schnitt

Unser bisheriger Preis 199,00 EUR
Jetzt nur 189,00 EUR

Hubertus Damen Signal Jagd Jacke Tarn wasserdicht (orange/schwarz)
Hubertus Damen Signal Jagd Jacke Tarn wasserdicht (orange/schwarz)

Ausreichend Stauraum dank vielen praktischen Taschen

132,90 EUR

Hubertus Damen Wendefleece Jacke Pirsch (oliv/orange)
Hubertus Damen Wendefleece Jacke Pirsch (oliv/orange)

 Geräuscharmes, elastisches Fleecematerial

81,90 EUR

Northern Hunting Groa Camouflage Damen Wendejacke
Northern Hunting Groa Camouflage Damen Wendejacke

 Vielseitige Damen Wendejacke für die Pirsch oder Drückjagd

131,90 EUR

Pfanner Ventura Damen Regenjacke
Pfanner Ventura Damen Regenjacke

35.000 mm Wassersäule

291,29 EUR

Pinewood Oviken Damen-Fleecejacke (Grün/AP Blaze)
Pinewood Oviken Damen-Fleecejacke (Grün/AP Blaze)

Taillierter Damenschnitt

Unser bisheriger Preis 68,90 EUR
Jetzt nur 51,68 EUR

ShooterKing Mossy Blaze Orange Damen-Wendejacke
ShooterKing Mossy Blaze Orange Damen-Wendejacke

Der Preis-Leistungs-Sieger nun auch mit orangen Tarnmuster

129,90 EUR

 

Dazu gibt es 10 Produkte.

Drückjagdjacke für Damen

Jägerinnen sind auf Drückjagden schon lange keine Ausnahme mehr. Immer mehr Frauen gehen zur Jagd und nehmen dementsprechend auch an Drück-oder Treibjagden teil. Bei diesen Jagdarten ist das Tragen von Signalkleidung vorgeschrieben. Aus diesem Grund bieten mittlerweile viele Hersteller wie beispielsweise HART, Hubertus und Pinewood Drückjagdjacken für Damen mit femininen Schnitten an.

Wie wähle ich die passende Drückjagdjacke für Damen aus?

Bei der Auswahl der passenden Jacke für die Drückjagd kommt es auf die Funktion der Jägerin an. Eine Drückjagdjacke für die Treiberin oder die Hundeführerin muss andere Anforderungen erfüllen als eine Jacke für die Standschützin.

Drückjagdjacken für die Standschützin

Bei der Drückjagd wartet man als Schützin oftmals stundenlang auf dem Stand auf das anwechselnde Wild. Hierbei kommt es in der kalten Jahreszeit auf funktionale, wärmende Bekleidung an. Ein warmes Innenfutter zum Beispiel aus Faserpelz oder Primaloft ist in diesem Fall von Vorteil. Die Jacke sollte weiterhin vor Regen, Schnee und Wind schützen. Um diesen Schutz gewährleisten zu können, verfügen die meisten Produkte über eine Membran die vor diesen Witterungseinflüssen schützt.

Jacken für die Treiberin und Hundeführerin

Als Treiberin oder Hundeführerin kämpft man sich oft durch Brombeeren und Dickungen. In diesem Fall muss die Drückjagdjacke robust und reißfest sein. Spezielle Kunstfasern wie zum Beispiel Cordura oder Polyamid machen das Kleidungsstück dornensicher und widerstandsfähig. Eine solche Jacke sollte auch nicht gefüttert sein, da man bei der aktiven Jagd schnell ins Schwitzen kommt. Atmungsaktive und klimaregulierende Oberbekleidung ist hier die richtige Wahl.

Warum sind Signaljacken für die Jagd orange?

Es gibt neben den gängigen Signaljacken in Orange auch einige wenige Modell in Gelb oder anderen Farben. Der Nachteil bei diesen helleren Farben ist, dass diese für das in Schwarz-Weiß-Kontrasten sehende Schalenwild deutlich sichtbarer sind als die Signalfarbe Orange. Aus diesem Grund sind ein Großteil der Drück- und Treibjagdjacken für Damen in dieser Farbe gehalten.

Alle Infos über Drückjagdjacken für Damen auf einen Blick

  • viele Hersteller bieten Drück-und Treibjagdjacken mit femininen Schnitten speziell für die Dame an
  • die Auswahl der passenden Jacke richtet sich nach der Funktion der Jägerin auf der Gesellschaftsjagd
  • Drückjagdjacken für die Standschützin sollten wärmend sowie wind- und wasserdicht sein
  • Jacken für die Treiberin oder die Hundeführerin müssen robust und dornensicher sein
  • die Signalfarbe Orange ist die am häufigsten verwendete Farbe, andere Farben wie beispielsweise Gelb sind zu hell für das in Graustufen sehende Schalenwild

Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)
Parse Time: 0.343